Das Vereinsemblem mit dem von Ludwig dem Baiern im ersten Viertel des 14. Jahrhunderts der Stadt Weilheim verliehenem Wappen

 

Letzte Aktualisierung am
 20.10.2017
(22:20)

Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft
Weilheim
Schützenstraße 28    82362 Weilheim Tel.: 0881/5210
Email: FSG.Weilheim@t-online.de Home: http://www.FSG-Weilheim.de

Martinischießen 2014

bei der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Weilheim

Erste Darstellung der 1822 neu erbauten Schießstätte, 1823(Schützenmuseum Weilheim i. OB)

  Schießabende:  Dienstag und Donnerstag ab 19:00 Uhr   Jugend ab 18:00 Uhr  (Während der Ferien ab 19:00 Uhr)

Traditionelles Martinischießen
bei den
Königlich privilegierten Feuerschützen in Weilheim/Obb.
am 08. November 2014

Bei Traditionsschießen konnte die Kgl. priv. FSG Weilheim dieses Mal 114 Schützinnen und -schützen,
welche zum Teil aus über 400 km Entfernung angereist waren, begrüßen.

Wärend der Vormittag im normalen Rahmen ablief, wurde die FSG Weilheim am Nachmittag förmlich überrannt.
Selbst alle 27 Schießstände reichten zeitweise nicht aus, so dass entsprechend untergelegt werden musste.
Am Ende konnte aber pünktlich um 19 Uhr mit der Siegerehrung begonnen werden.
Die Verantwortlichen bedanken sich an dieser Stelle noch einmal bei den fleißigen Helfern für Ihren Einsatz.

Die Traditionsschützinnen-und Schützen fanden den Weg nach Weilheim, um sich eine der begehrten Hutnadeln oder einen Festpreis zu erringen.
30 silberne Hutnadeln, 85 Festpreise und etliches "Federvieh" wurden ausgelobt.

Die drei ersten Sieger beim diesjährigen Schießen um die silbernen Hutnadeln waren:
1. Platz Toni Eisner von der Kgl. priv. FSG Weilheim mit einem 19,1 Teiler
2. Platz Otto Huß von den Altschützen Fridolfing mit einem 32,6 Teiler
3. Platz Josef Mößlang aus Engelwarz mit einem 38,5 Teiler

Die nicht minder begehrten Martinigänse gingen an folgende Gewinner:
1. Platz Johann Huber von den Hubertusschützen Kay/Ledern mit einem 3,6 Teiler
2. Platz Guntram Herbst vom Schützenkranz Moosach mit einem 21,8 Teiler
3. Platz Sepp Heiß von der ZSG Grabenstätt mit einem 21,9 Teiler

Außerdem gab es noch eine Preispalette von Sachpreisen, die sich die Sieger selbst aussuchen
konnten. Dabei hießen die ersten Preisträger:
1. Platz Helmut Eitzenberger von der FSG Oberammergau mit 24 Ringen
2. Platz Peter Augustin von den Altschützen Fridolfing mit einem 26,9 Teiler
3. Platz Toni Eisner von der Kgl. priv. FSG Weilheim mit 24 Ringen

Die Wanderscheibe d`Hirschen ging an:
Wolfgang Handfest vom SV Edelweiß Gremertshausen

Und die Überraschungsscheibe bekam:
Helmut Waldinger von der HSG München

Die komplette Ergebnisliste findet Ihr unter http://www.feuerbixler.de/pdf/ErgebnisWeilheim2014.pdf
 

Die Stimmung war gut und die erzielten Ergebnisse hervorragend. Schon am Vormittag waren die Gäste am Schießstand und anschließend beim Weißwurstfrühstück und am Nachmittag wurde unser Schützenstüberl richtig voll.

Etliche Schützen nutzten die Gelegenheit zum Besuch unseres Schützenmuseums um sich über alte Gebräuche zu informieren.

Vor der Preisverteilung, die sehr pünktlich vonstatten ging, gab es noch einen musikalischen Ohrenschmaus.

Die Preisverteilung nahmen der Ehrenschützenmeister und 1. Zimmerstutzenreferent Ludwig Reitzer und die 2. Schützenmeisterin Edith Messerschmid vor, da der 1. Schützenmeister Seb.Ferchl verhindert war.

Anschließend gab es noch einen Pressetermin bzw. ein schönes Foto von den Gewinnern.

Die einhellige Meinung war: ein schönes Schießen und schöne Preise und auf ein Neues im nächsten Jahr.

 

Ms

[Startseite] [Über uns] [Termine 2017] [Das Schützenjahr 2017] [Jugend] [Sport] [Schützen - Tradition] [Historie] [Schützenmuseum] [Archiv] [Schützenkönige ab 1922] [Vereinsmeister] [Rundenwettkämpfe] [Meisterschaften] [Das Schützenjahr 2016] [Das Schützenjahr 2015] [Das Schützenjahr 2014] [Das Schützenjahr 2013] [Das Schützenjahr 2012] [Links] [Impressum]

Schützenstraße 28    82362 Weilheim   Tel.: 0881/5210   
E-Mail:
FSG.Weilheim@t-online.de   Home: http://www.FSG-Weilheim.de