Das Vereinsemblem mit dem von Ludwig dem Baiern im ersten Viertel des 14. Jahrhunderts der Stadt Weilheim verliehenem Wappen

 

Letzte Aktualisierung am
 17.07.2017
(23:00)

Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft
Weilheim
Schützenstraße 28    82362 Weilheim Tel.: 0881/5210
Email: FSG.Weilheim@t-online.de Home: http://www.FSG-Weilheim.de

Umbau Schießanlage

bei der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Weilheim

Erste Darstellung der 1822 neu erbauten Schießstätte, 1823(Schützenmuseum Weilheim i. OB)

  Schießabende:  Dienstag und Donnerstag ab 19:00 Uhr   Jugend ab 18:00 Uhr  (Während der Ferien ab 19:00 Uhr)

Umbau- und Renovierungsarbeiten in unserer Schießstätte

In den letzten Jahren machte sich deutlich, dass auch an unserer Schießstätte der „Zahn der Zeit“ nagt. Verschiedene technische Anlagen aus den Achtzigern waren in die Jahre gekommen.

So begannen wir im Jahr 2013 mit umfangreichen Sanierungsarbeiten.
Zunächst wurden Heizung und Lüftung für die Gastwirtschaft erneuert.

2014 haben wir die komplette Erneuerung der Toiletten in Angriff genommen.
In diesem Jahr konnte auch die Modernisierung der Heizungsanlage in der Schießstätte realisiert werden.

Heuer (2015) steht nun die Anschaffung elektronischer Schießstände für den großen Luftgewehrraum mit den dazu notwendigen Vorarbeiten auf dem Plan.
Das ist für den Verein ein „großer Brocken“, für den auch ein intensiver Einsatz freiwilliger Helfer aus den Reihen der Schützen notwendig ist.
Was sich für den Laien ganz einfach anhört (Zuganlagen raus und elektronische Stände mit Computer rein) unterliegt besonderer Sicherheitsrichtlinien und –maßnahmen.
Der Umbau wird nach den gültigen Schießstandrichtlinien  (
http://www.schiessstandsachverstaendiger.de/schiessstandbau_planung.html ) als wesentliche Änderung eingestuft, somit ist eine Neuabnahme des Schießstandes fällig – Bestandsschutz entfällt.
Materialien wie Holz, Filzbelag auf den Tischen etc. sind nun nicht mehr erlaubt.
Dem entsprechend wurden Holzverkleidungen und alte Isolierungen bis hin zum Dachstuhl entfernt.
Danach konnte mit der neuen, zeitgemäßen Isolierung, Dampfsperre, Auflattung usw. begonnen werden. Diese Arbeiten sind nun nach 4 monatiger Umbauzeit weitgehend abgeschlossen.
Für die Trockenbauarbeiten wurden dabei insgesamt 1300 Meter Holzlatten und 270 Quadratmeter Rigipsplatten verbaut

Eine zusätzliche Herausforderung stellt die Form des Schießstandes – großflächige Dachschrägen auf beiden Seiten – im Hinblick auf die neu zu installierende Beleuchtung dar.

Die Fertigstellung lässt noch etwas auf sich warten. Wir sind aber auf einem guten Weg, bald einen neuen modernen Schießstand präsentieren zu können. Dies ist nicht zuletzt auch unseren Schützen zuzuschreiben, die bisher über 1000 Stunden Eigenleistung erbracht haben – vielen Dank dafür!
 

Unser Schießstand, so wie er einmal war, schön anzusehen, aber alles in Holz und das ist nun nicht mehr erlaubt.
Ein Umbau auf elektronische Anzeigen gilt als wesentliche Änderung und bedarf einer Neuabnahme des gesamten Raums.

Ende Mai:  Die Holzverkleidung und in die Jahre gekommene und nicht mehr ganz zeitgemäße Isolierung wird entfernt.

Juni:  Bis hin zum Dachstuhl ist dann alles entfernt. Der Neuaufbau kann beginnen.

Juli:  Zunächst wird über die Zwischensparrendämmung ein Klemmfilz eingebaut.

Anfang August: Eine Dampfsperre wird aufgebracht und verklebt.

Anfang September:  Mit neuer Auflattung und Rigipsverkleidung kann auch für den Brandschutz einiges getan werden.
Mit der Verkleidung der Abschlusswand wird begonnen. Kabel für Beleuchtung usw. sind eingezogen.

September: Eine vorgelagerte Wand (Verkleidung mit OSB-Platten) ist nun weitestgehend fertig gestellt.
Teile der Elektroinstallation sind dahinter verborgen.

September bis Anfang Oktober:  Die Trockenbauarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen. 
Vor den Malerarbeiten sind aber noch jede Menge an Kleinigkeiten zu erledigen.

Oktober: Nach dem Malen können die elektronischen Stände aufgebaut und die Elektroinstallation komplettiert werden.

November:  Der Schießstand erstrahlt in Weiß. Elektrotechnik, Beleuchtung usw. wird nun komplettiert.
Sehr vielversprechend sieht jetzt schon der Bereich mit den LED-Spotts im Rückraum der Schießstände aus. (Siehe unten)

Leider sind die Arbeiten, bei denen Schmutz und Staub anfällt noch nicht alle erledigt, so dass der Aufbau der elektronischen Schießstände weiter warten muss. Eine komplett neue Tür (Öffnung nach außen) muss eingepasst, sowie der Boden gereinigt, abgeschliffen und neu eingelassen werden.

Ende Mai 2016: Nach einem Jahr ist der Stand endlich (sogut wie) fertig.
Es stehen noch die Termine für die Inbetriebnahme der elektronischen Schießstände und die offizielle Abnahme an.
Ende Juni konnte dann die Inbetriebnahme der elektronischen Schießstände ohne größere Probleme erfogen.
Bei der offiziellen Abnahme des gesamten Schießraumes gab es eine vielzahl an Anforderungen
nach den Schießstandrichtlinien vom Bundesministerium des Inneren zu erfüllen.
http://www.dsb.de/media/PDF/Schiessstaende/Schiessstandrichtlinie_23Juli2012_BAnzAT_23Okt2012.pdf
Ein paar Nachbesserungen müssen nun noch erfolgen, bevor auf dem Schießstand Wettkämpfe abgehalten werden können.
 

[Startseite] [Über uns] [Termine 2017] [Das Schützenjahr 2017] [Umbau Schießanlage] [Schützenkönige 2017] [Leopold Graf] [Faschingsschießen 2017] [Generalversammlung] [Gaurundenwettkämpfe] [Zimmerstutzenkönig] [Vereinsausflug 2017] [Jugend] [Sport] [Schützen - Tradition] [Historie] [Schützenmuseum] [Archiv] [Links] [Impressum]

Schützenstraße 28    82362 Weilheim   Tel.: 0881/5210   
E-Mail:
FSG.Weilheim@t-online.de   Home: http://www.FSG-Weilheim.de